Tag Archives: Pendelseminar

Einladung zum Tagesseminar „Heilpendeln“ im Süden von Deutschland - Österreich und Schweiz, Pendel Seminar mit Andrea Weiler

89293 Kellmünz a. d. Iller, Rechbergring 5, zwischen Memmingen (20 km) und Ulm (34 km) an der Autobahn A 7 - 65 km vom Bodensee
Pendel_Seminar_Villa HimmelsbergAlle Termine auf einem Blick:

Pendel - Seminar - Termine 2017

Nächste freie Termine für 2016 auf einem Blick:
Neue Radiästhesie, Pendeln erlernen, für Anfänger, Fortgeschrittene, Heiler und Energetiker mit eigener Praxis.
Das Seminar geht immer von 12:oo bis 18:oo Uhr, Anreise kann ab 11:30 Uhr sein.

Teilnahmegebühr 110,00 € (Kaffee, Tee, Wasser, Kuchen, Obst ink.)

Nächste freie Termine für die Pendelseminare

Termin für Pendel-Seminar 2017

NEU Pendel - Übungstag:

von 12 bis 18 Uhr wird in einer kleinen Gruppe (4-6 Pers.) gependelt und geübt. Der Preis ist 110 Euro für einen Tag, es wird ausschließlich "praktisch" gearbeitet. An diesen Tag werden auch karmische Muster gelöst. Ist nur buchbar, wenn das Pendelsemiar besucht wurde, da es ein praktischer Anschluss ist

Sa. 29. Juli 2017 - belegt

Sa. 19. August 2017 - 7 Plätze frei

Sa. 21. Oktober 2017 freie Plätze

S. 25. November 2017 freie Plätze

Alle Informationen zu den Semiaren finden Sie  auf dem Link unten

bitte klicken Sie Einladung zum Tages-Pendelseminar-Neue Radiästhesie-mit Andrea Weiler

Pendelseminar-Andrea-Weiler

Telefonische Auskünfte unter:

Praxis Villa Himmelsberg - Zeit für Geist, Seele & Körper
+49 (0)8337 – 900 80 21
www.Villa-Himmelsberg.de
Für interessierte aus Südbayern / Baden-Württemberg- Österreich und der Schweiz
Ich freue mich auf Ihre Anmeldung
Herzliche Grüße
Andrea Weiler

 

Andrea Weiler © Bericht/Bilder

 

Das Hathor Pendel

...heute möchte ich Ihnen das Pendel HathorPendelseminar-Villa Himmelsberg vorstellen. Eines der schönsten Formstrahler. Ich arbeite sehr gerne mit ihm, da er schnell reagiert und eine wunderbare Energie ausstrahlt.

Den Text dazu habe ich von Brigitta Schmidt, von der ich auch die wundervollen BAJ Pendel beziehe.

„In einer morgendlichen Vision im Januar erhielt ich den Auftrag das Pendel Hathor zu kreieren, dessen Schwingungen den neuen, höheren Energien entsprechen und auf dem Rosa, sowie dem Lichtweißen, göttlichen, kristallinen Lichtstrahl arbeitet
Nun, im Mai 2011 ist dieses Pendel geboren und ich widme es der Göttin Hathor, die auch meinem Sonnenzeichen der Stiervenus entspricht“. (Apollonia)

Hathor - Die Göttin der Liebe und Freude wird gerne als Frau mit Kuhhörnern und Sonnenscheibe, oder als Kuh mit Sonnenscheibe dargestellt.

Hathor war in der ägyptischen Mythologie eine Himmelsgöttin und Göttin der Liebe, des Friedens, der Schönheit, des Tanzes, der Kunst und der Musik. Sie galt als Beschützerin des Landes am Nil, der Fremden und aller weiblichen Wesen. Sie war die Gemahlin des Horus.

Ihr Name bedeutet "Haus des Hor" und sie ist die älteste der ägyptischen Göttinnen, die schon um 2700 v. Chr. als Kuh verehrt wurde und die später einige ihrer Symbole und Funktionen an die jüngere Isis abtrat. Ihr Symboltier war die Kuh, als welche sie des Öfteren dargestellt wurde, jedoch wurde sie auch löwenköpfig dargestellt, da sie in einem Mythos aus Sachmet entstand.

Die häufigsten Abbildungen zeigen sie als junge Frau mit Hörnern zwischen denen die Sonnenscheibe steht. Man nahm an, der Himmel sei eine Kuh, deren Milch die Sterne sind und sie galt als Gebärerin des Universums und Mutter und Tochter der Sonne. In der griechischen Mythologie war Aphrodite das Pendant der Hathor.Hathor-Villa Himmelsberg
Das Pendel Hathor ist die Vereinigung von Isis/Osiris und Karnak und arbeitet auf zwei sehr hoch schwingende Frequenzen (Lichtweiß & Rosa), welche als neue Farbschwingungen auch im Prometheus-Set enthalten sind. Es handelt sich um Frequenzen, welche erst im letzten Jahr durch einige Radiästheten bei der Entwicklung des Prometheus-Sets entdeckt wurden.

Diese neuen Frequenzen dienen sehr stark der spirituellen Entwicklung und der Erweiterung unserer spirituellen Fähigkeiten, sowie der Entwicklung von Liebe & Mitgefühl!

Das Pendel Hathor befindet sich in einem Lederetui mit zwei auswechselbaren Kugeln. Die kleine Kugel entspricht dem Rosa Lichtstrahl, während die große Kugel der göttlichen, Lichtweißen, oder kristallinen Energie entspricht!

Es arbeitet (wie das Isis/Osiris) auch auf mentalen Befehl hin. Z.B. „Bitte gib mir jetzt die Frequenz, die notwendig ist um meine spirituellen Fähigkeiten zu entwickeln“, oder „Bitte gib mir jetzt die Frequenz, die notwendig ist, mich von alten Ängsten und niederen Schwingungen zu befreien, oder „Bitte gib mir jetzt die Frequenz, die nötig ist, meine Liebesfähigkeit zu entwickeln“, oder „Bitte gib mir jetzt die Frequenz, die nötig ist, um mein Ego zu transformieren“. Hier sind den mentalen Befehlen keine Grenzen gesetzt.

Wir haben im praktischen Umgang festgestellt, dass Hathor sich auch sehr gut für die Fernbehandlung eignet und beim Einschwingen der Aufträge wesentlich kürzer arbeitet wie das Isis/Osiris (es überträgt Energien wesentlich schneller)!
Hathor wird mit Lederetui und zwei Kugeln in verschiedenen Größen geliefert.

Hathor ist wie Isis, Osiris und Karnak ein Formstrahler und kann für die Fernbehandlung eingesetzt werden! Es strahlt unentwegt seine eigene Schwingung aus!
Anbei zum Größenvergleich ein kleines Isis/Osiris Pendel links, sowie rechts das Pendel Hathor mit der kleinen Kugel und daneben die Kugel mit der lichtweißen, kristallinen Schwingung zum auswechseln (je nach Bedarf)!
Länge: 88 mm
Material: Messing mit optionaler Gold 999 (Feingold, 24 kt) Vergoldung
Dieses Pendel gibt es auf Wunsch auch in einer mit Feingold veredelten Ausführung. Durch die Vergoldung behält das Pendel langfristig auch optisch seine Strahlkraft, unabhängig von Umwelteinflüssen.

ACHTUNG! Die Anwendung dieses Pendels ersetzt nicht den Arzt oder Heilpraktiker.

Bei den Pendel Seminaren in der Villa Himmelsberg in Kellmünz bei Andrea Weiler können Sie während des Pendelseminars den Hathor Pendel ausprobieren und käuflich erwerben.

zu den Terminen der Pendelseminare

Andrea Weiler © Bericht/Bilder